Massage

Tiefe Dehnung und Verwindung führen zur Kontraktionsbereitschaft des Muskels, weiche Knetung und Streichung führen zur Muskelentspannung. Neben Tonisierung und Sedierung bewirkt Massage eine lokale Mehrdurchblutung und fördert so vermehrten Stoffaustausch und Sauerstoffsättigung. Über Segmente und Reflexzonen lassen sich Organe und Körperteile positiv beeinflussen. Massage verbessert Ihre Selbstwahrnehmung.

Aroma Massage

Ein Aroma kann die Wirkung einer Massage intensivieren und zum Beispiel beruhigend, entspannend, wach machend, tröstlich, fröhlich, belebend, ausgleichend oder befreiend wirken. Sie können Ihr Aroma vor der Massage selber wählen und dann einfach genießen.

Zentrenbezogene Energiemassage (ZEM & ZRD)

Die ZEM ist eine von Liselotte Baertz entwickelte punktuelle Drucktechnik ähnlich wie bei der Akupressur. Sie unterscheidet sich jedoch im Ansatz, da nicht wie bei der Akupressur mit dem Meridiansystem gearbeitet wird, sondern mit dem Chakrensystem, um die vorhandene Lebensenergie im Körper frei fließen zu lassen. Jedes einzelne Energiezentrum weist seine eigene Grundenergie und Qualität auf, diese werden Körperbereichen und -systemen zugeordnet. Die ZRD ermöglicht eine Analyse um herauszufinden wie mit den Energien der einzelnen Zentren umgegangen wird, ob wir sie verdrängen oder gar übermäßig leben. Die Drucktechnik gleicht die Energien aus, bringt sie in Fluss und bietet die Möglichkeit die vorhandene Lebensenergie für die persönliche Entwicklung und die eigenen Lebensziele zu nutzen. Die Behandlung wird in einem zwei- bis dreiwöchigen Behandlungsrhythmus fortgesetzt und kann sich auf einen Behandlungszyklus von mehreren Monaten ausdehnen.

Bei der klassischen Massage können Sie selber wählen, ob Sie eine Teilkörpermassage, zum Beispiel eine Schulter-Nacken-Massage buchen oder ob Sie lieber eine Ganzkörpermassage nehmen möchten. Ebenfalls können Sie die Dauer der Massage selber wählen. Für die Ganzkörpermassage sind 50 Minuten oder mehr empfehlenswert.